Fiirobedkonzert der Musikgesellschaft Gächlingen  (Text und Bilder von Erika Gremminger)

Nach der grossen Hitze der letzten Tage, präsentierte sich  am Freitag der laue Sommerabend perfekt, um draussen zu verweilen. Der Musikverein Gächlingen lud  zum jährlichen Feierabendkonzert ein. Bereits um 19.Uhr war die Vereinsbeiz beim GVS an der Mülistrasse gut gefüllt , es mussten gar noch zusätzlich Tische aufgestellt werden.  Nicht nur Angehörige der  Musikanten, ehemalige Aktive oder solche die, wenn sie mal gross sind , selber musizieren möchten waren da, auch  Gäste aus den umliegenden Dörfern , „alte“ und  „neue“  Gächlinger , Familien mit  Kindern  jeden Alters , einfach Freunde der Blasmusik , trafen sich  für ein  Glas Wein, eine Wurst vom Grill oder Kaffee und Kuchen, zum Abendkonzert . Und während die Kinder vergnügt ,„Versteckis“ und „Fangis“ spielten, verzauberten die Musikanten mit Stücken wie „ne partez pas sans moi“,great Balls of Fire, Tuxedo Junktion bis hin zu wunderschönen Egerländer Melodien,  das Publikum . Mit seiner jugendlichen Truppe und dem vielfältigen, anspruchsvollen Programm zeigte  der musikalische Leiter Bruno Züst , dass liebevoll vorgetragene Blasmusik Generationen zu verbinden vermag und das gemütliche Beisammensein nach dem Konzert, dass es sich lohnt im nächsten Jahr in Gächlingen wieder mit dabei zu sein .