Herbstfest Gächlingen

Tempo,Tempo           (Bericht und Bilder von Andrea Iten)

Am 5.Oktober ist es wieder soweit: Gächlingen lädt zu seinem traditionellen Herbstsfest ein; diesmal zum Thema „Tempo“ .

Temporeich wird es am Herbstfest Gächlingen zu und her gehen. Von der Gotthardpostkutsche bis hin zum modernsten Reisebus, vom Schneckenrennen bis zur Formel 1 Maschine wird dem Besucher in der Fortbewegung einiges geboten. Was bedeutet Tempo in der Natur, in der Geologie? Das Forstwesen und das Interkantonale Labor stellen sich diesen Fragen. Tempo, Teufel und alles ist weg:  mit dieser Aussage setzt sich die Kantonspolizei gerne mit den Besuchern auseinander. Tempo in der Technik wird mit einem Verpackungsmaschinen Modell veranschaulicht. Zum Thema Tempo darf das Spielen natürlich nicht fehlen. Nicht immer ist der Schnellste der Gewinner. Temporeich zeigen Hunde auf der Gemeindewiese in Agilityvorführungen ihr Können. In einem spannenden Wettbewerb zeigt sich, wer am besten einen Bob anstossen kann. Natürlich erwartet die Besucher noch vieles mehr zum Thema und die Gächlingen freut sich auf ein Herbstfest mit viel Tempo.

Vor der Eröffnung der Ausstellung sind die Besucher  herzlich zum Festtagsgottesdienst auf dem Gemeindhausplatz eingeladen

Eröffnet wird das Herbstfest mitten im Herzen des Klettgaus um 10.00 Uhr mit dem ökumenischen Gottesdienst im Zelt auf dem Gemeindehausplatz. Der Gottesdienst wird von einem ökumenischen Team und der BrassBand Thayngen-Wilchingen gestaltet.

Das anschliessende Programm beginnt um 11 Uhr. Als Gäste im Zelt der Musikgesellschaft sind der Musikverein Merishausen zusammen mit den Randenmusikanten geladen. Es wird sich lohnen sich früh einen Platz für den musikalischen Genuss zu ergattern.

Wie immer laden die verschiedenen Vereinsbeizli bei einem feinen Menü zum gemütlichen Beisammensein ein. Der Schützenverein bietet in diesem Jahr zusätzlich eine Milchbar an. Auch in diesem Jahr öffnet der TV den Raclettekeller schon am Samstag, 4.Oktober um 17.00 Uhr. Besonders erwähnenswert ist natürlich der Stand der Landfrauen. Tage vor dem Herbstsonntag duftet es im ganzen Dorf nach gebackenen Köstlichkeiten. Die Rickli-, Tubakrollen- und Birrewegge-Teams arbeiten Hand in Hand um der grossen Nachfrage gerecht zu werden. Natürlich wird am Landfrauenstand für jeden Geschmack etwas Leckeres zu finden sein.

In einer Gemeinde im Blauburgunderland, wie Gächlingen, bieten die Weinbauern und Kelterer ihre Weine zum Degustieren an. Die Produzenten freuen sich ihre edlen Weine vorstellen zu können. Wie immer eine Augenweide sind die liebevoll geschmückten Dorfbrunnen.

Nach all den Augen- und Gaumenfreuden lohnt es sich mit einer Fahrt im Pferdefuhrwerk durch die Rebberge die herrliche Umgebung von Gächlingen kennen zu lernen. Bei einem Besuch an den verschiedenen Ständen des Gewerbes erfahren die Gäste einiges über Gächlingen als Arbeitsort.  Gächlingen ist am Sonntag, 5.Oktober 2014, bereit um viele Gäste an ihrem Herbstfest herzlich willkommen zu heissen. A.I.