Neuzuzügerapéro 2018    Bericht und Bilder von Marianne Näf

Die Wohngemeinde mitten im Klettgau kennenlernen

Neuzuzüger, Jungbürger und Vereinsvertreter trafen sich in Gächlingen zu einem Informationsanlass, der auch kulinarisch einiges zu bieten hatte.

Die Mehrheit der 50 Gäste, die sich an einem wunderschönen Mai-Abend  im Gächlinger „Kochstall“ trafen, bezog in den letzten beiden Jahren eine Wohnung oder ein Haus in Gächlingen. Die jungen Familien und Frischpensionierten wurden durch eine Gruppe von Jungbürgern ergänzt, die der Gemeindepräsident André Bachmann an diesem Abend ebenfalls offiziell begrüsste. Die aufmerksamen Zuhörer erhielten einen Einblick in die Dorfgeschichte und erfuhren, dass die naturnahe Gemeinde mitten im Klettgau sich in den letzten Jahrzehnten gemausert hat. Die kleine Dorfgemeinschaft, die inzwischen auf 860 Einwohner angewachsen ist, bietet verschiedene Möglichkeiten, um das Dorfleben aktiv mitzugestalten. Das zeigte auch die anschliessende Präsentation von elf Vereinen und Institutionen, die im Dorf sportliche, gesellige, musikalische und spirituelle Bedürfnisse abdecken. Beim reichhaltigen Apéro mit Gächlinger Wein und Spezialitäten aus der Küche von Bea Niedrist entwickelten sich Gesprächsrunden, die sich bis zum Eindunkeln im lauschigen Garten angeregt unterhielten. So kam es vor, dass im Kontakt mit den neuen Gächlingern, die langjährigen Einwohner ihr Dorf wieder mehr schätzen lernten oder durch Fragen auf neue Ideen gebracht wurden.

Link zur Bildergalerie